Schinken- und Eiaufstrich mit knusprigem Brot – Kinderjause leicht gemacht

Anzeige

Was denkt ihr welche Frage ich mir täglich, gleich nach „Bin ich schon wach?“, stelle? Richtig, „Was möchte Amelie wohl heute essen?“ Zum Frühstück, zur Vormittagsjause, Mittags, Abends … Ihr seht es handelt sich um eine allgegenwärtige Frage :). Hände hoch – wem geht´s genauso?

Ihr wisst ja bereits das mir eine gewisse Abwechslung, was Zutaten und Gerichte betrifft, sehr wichtig ist. Aber warum Gewohntes und Geliebtes vom Speiseplan nehmen, wenn man es doch so abwechslungsreich gestalten kann. :) Die Rede ist von einem guten Stück Brot oder knusprigem Gebäck.

Klein Prinzessin liebt Brot in allen Variationen nun mal heiß und innig und ich gebe mir Mühe ganz viel Abwechslung drauf zu zaubern.

Ich würd ja sogar fast behaupten das Brot unser ständiger Begleiter ist. Freitags erledigen wir, fast immer, unseren Wocheneinkauf – worauf Amelie sich wohl am meisten freut? Auf eine knusprige Laugenbrezel aus der Backbox bei Hofer. Und wisst ihr was das Beste am Ganzen ist – „Ist gut aber aus!“ – gibts hier nicht! In allen Filialen, mit einer Backbox, wird mehrmals täglich frisch und nach Bedarf gebacken. In punkto Lebensmittelverschwendung ist man hier also einen Schritt voraus.

Brot und Gebäck, aus hochwertigen Zutaten und Rohstoffen, werden von Namhaften Österreichischen Traditionsbäckereien erzeugt. Je nach Region und Nachfrage sind verschiedene Produkte in der Backbox erhältlich. HIER könnt ihr euch ansehen welche Produkte ihr in euer nächsten Hofer Filiale mit Backbox findet.

Und weils dann doch auf Dauer etwas zu langweilig wäre für mich und auch für Amelie, zaubern wir ganz oft verschiedene gesunde Aufstriche zum Brot. Heut gibts für euch zwei ihrer absoluten Favoriten, eurer Fantasie sind aber natürlich keine Grenzen gesetzt :).

Weiterlesen „Schinken- und Eiaufstrich mit knusprigem Brot – Kinderjause leicht gemacht“

Familienurlaub – all inclusive oder Selbstversorgung?

Ja das ist dieses Jahr ein großes Thema gewesen bei uns. Es hat schließlich alles seine Vor- und Nachteile und die wollen sorgfältig abgewogen werden.

Wie ihr vielleicht wisst, bin ich Mama von zwei Kindern, Amelie ist 2,5 Jahre alt und Erik wurde Anfang dieses Jahres geboren. Da will der Urlaub gut geplant sein, damit alle etwas davon haben.

In der Zeit in der wir noch als Paar gereist sind, wäre all inclusive für uns nicht in Frage gekommen, da wir sehr gerne die „echte“ Küche in den bereisten Ländern kennen lernen. Außerdem wollten wir den Tagesablauf so flexibel wie möglich gestalten und hatten in Summe ja auch keine Verpflichtungen außer uns selber am Leben zu halten und nicht zu verhungern :).

Mit Kindern sieht das Ganze dann schon etwas anders aus oder?

Weiterlesen „Familienurlaub – all inclusive oder Selbstversorgung?“