Geröstete Tomatensuppe

Ich oute mich jetzt gleich mal als Tomatenliebhaberin :) allerdings war ich bis vor wenigen Wochen kein Fan von Tomatensuppe – wie und wer auch immer sie zubereitet hat. Es lag an der Konsistenz, den Tomaten, der Farbe und und und :)).

Also blieb mir wohl nichts anderes als endlich selber eine Tomatensuppe zuzubereiten bzw. auszuprobieren. Nach einigen Versuchen bin ich nicht nur happy mit dem Ergebnis sondern „totally in Love“ wie man heute sagen würde. ;)

Noch ein kleiner TIP für euch:

Zuviel Suppe gekocht? Dann zaubern wir doch am nächsten Tag eine leckere Tomatensauce zur Lieblingspasta daraus. Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen. Die Suppe aufkochen und mit 2 EL frisch geriebenem Parmesan binden. Nudeln zur Sauce geben, fertig ist ein köstliches „Leftover“ Gericht.

Weiterlesen „Geröstete Tomatensuppe“

Pasta Ratatouille

Wenn sich zwei meiner Lieblingsländer auf einem Teller treffen und mich glücklich machen – kann es sich nur um Pasta und Ratatouille handeln.

Ratatouille ist Sommergenuss pur und steckt voller Vitamine. In den traditionellen provenzalischen Gemüsetopf darf alles rein was das Herz begehrt und im Sommer reift. Zucchini, Auberginen, Paprika, Tomaten dazu frische Kräuter, Zwiebeln, Koblauch Olivenöl – mhmmmm ich könnt’s Tag und Nacht futtern ;).

In Kombination mit meiner Lieblingspasta ist dieses einfache und schnelle Gericht eines meiner absoluten Sommer Favorites :).

Also hüpft in den Garten und erntet alles was in eurer Ratatouille soll und dann ab an den Herd – ihr dürft euch diese Geschmacksexplosion auf keinen Fall entgehen lassen.

Pasta ratatouille

Weiterlesen „Pasta Ratatouille“

Kirschenstrudel oder auch…

Uromas Spuckstrudel, jawohl so nenneN wir ihn bei uns zu Hause :).

Schon in Kindertagen durfte ich meiner Uroma beim Kochen zusehen und später auch fleißig helfen. Ich erinnere mich gerne daran mit welcher Hingabe sie für uns kochte und mit welcher Engelsgeduld sie uns zeigte wie man Gemüse putzt, Kartoffeln schält, Teige knetet und so viel mehr.

So oft hat sie zu uns gesagt „Zum Kochen braucht ma Zeit, sonst schmeckst ned“. Wie recht sie hat, eine Prise Geduld und ganz viel Herz machen jedes Gericht zu einem Gaumenschmaus. Naja … fast :)

Nicht alles was unsere liebe Uroma zubereitet hat stand oben auf unserer „Lieblingsgerichte Liste“, ihre Beuschelsuppe (igiiittt) kann ich zb bis heute nicht essen :).

Manche Gerichte machte sie uns aber mit kleinen Späßen schmackhaft. So auch den Spuckstrudel. Natürlich wurden die Kirschen für den Strudel entkernt, aber der ein oder andere Kern schummelte sich in jeden Strudel. Und so forderte sie uns auf diese Kerne zu sammeln und wer seinen Teller brav aufaß durfte danach zum „Weitspuck Wettbewerb“ antreten. Wir aßen also grooooße Portionen und sammelten eifrig Kerne, die wir danach – natürlich im Freien – so weit wir konnten spuckten :). Und so wurde der Kirschstrudel zu einem unserer absoluten Favoriten.

Unsere Minis sind noch etwas klein für diesen Wettbewerb, aber ich werde diese „Tradition“ auf alle Fälle fortführen ;).

Und nun, in lieber Erinnerung an meine geliebte Uroma, ihr absolut einmaliges Spuckstrudel Rezept:

Kirschenstrudel

Weiterlesen „Kirschenstrudel oder auch…“