Zucchini Parmesan Spätzle

Cremig – cremiger – AM CREMIGSTEN! Das beschreibt die Zucchini Parmesan Spätzle perfekt.

Spätzle, aber das wisst ihr ja schon, sind bei meiner Familie sehr beliebt. Unzählige Variationen stehen das ganze Jahr über auf unserem Speiseplan. Spinat Spätzle, Rote Rüben Spätzle, Kürbis Spätzle, Apfelstrudel Spätzle UND nicht zu vergessen Zucchini Parmesan Spätzle.

Ich bereite Spätzle immer gleich in größeren Mengen vor und friere sie Portionsweise ein. So zaubere ich an Arbeitstagen in 0,Nix ein gesundes Essen.

Für meine Spätzle verwende ich seit einiger Zeit Dinkel Vollkornmehl. Zugegeben ich hatte ein bisschen Angst vor einem Mini Streik, da Vollkornmehl die Optik natürlich etwas verändert. Ich hab mich getraut :)) und siehe da, die Kinder haben zugeschlagen wie nie zuvor. Warum ich Vollkornmehl verwende?

Vollkornprodukte sind wichtige Ballaststofflieferanten, sättigen, fördern die Verdauung und liefern jede Menge B-Vitamine und Mineralstoffe.

Vollkornprodukte werden, wie der Name schon verrät, aus dem ganzen Korn hergestellt. Bei der Produktion von Weißmehl werden Keim und Schale entfernt wodurch es wichtige Nähr- und Ballaststoffe verliert.

Beide Mehlsorten enthalten viele Kohlenhydrate. Weißmehl enthält allerdings vor allem kurzkettige Kohlenhydrate welche rasch in Zucker abgebaut werden.

Traut euch also und probiert gleich mal meine gesunde Vollkorn Alternative aus. :)

Zucchini Parmesan Spätzle

4 Portionen, 40 Minuten, einfach

Spätzleteig:

  • 400g Dinkel Vollkornmehl
  • 4 Eier
  • 200ml Wasser
  • 1 TL Salz

Zucchini Parmesan Sauce:

  • 2 mittelgroße Zucchini (ca. 300g)
  • 200ml Gemüsesuppe
  • 200g Frischkäse Natur
  • 250ml Schlagobers
  • 100g geriebener Parmesan
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Oregano
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl

Für den Spätzle alle Zutaten zu einem Teig verrühren. Einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Den Teig portionsweise durch ein Spätzlesieb streichen. Die fertigen Spätzle kurz unter fließend kaltem Wasser abschrecken. So kleben die Spätzle nicht zusammen und sie garen nicht mehr nach.

Nun die Zucchini halbieren und in Scheiben schneiden. Zwiebel sowie Knoblauch fein hacken und in Olivenöl anbraten. Zucchini zugeben und kurz mitrösten.

Mit Gemüsesuppe ablöschen, Frischkäse und Schlagobers zugeben und kräftig umrühren.

Oregano und Parmesan zur Sauce geben und auf kleiner Flamme für 5 Minuten köcheln lassen.

Spätzle zugeben und unter ständigem Rühren ziehen lassen bis die Spätzle wieder warm sind.

Kräftig mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Mahlzeit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s