Zitronenhuhn mit Kräuterkartoffeln

Dieser Beitrag enthält Werbung und ist in Zusammenarbeit mit BAD ISCHLER entstanden.

Was darf in keinem Gericht fehlen? Richtig – eine gute Prise Salz. Mit Salz verfeinere ich nicht nur pikante Speisen, sondern auch unsere süßen Lieblingsgerichte.

Schon meine Oma hat mir als Kind immer gesagt „Bloß nicht das Salz vergessen, sonst schmeckts nach nichts! Aber ein Gutes aus Österreich muss es sein“ 😊. Dieser Satz klingt mir noch heute in den Ohren.

Umso mehr freue ich mich euch ein bisschen mehr über meine und auch Omas Lieblingssalze zu erzählen.

Vor 250 Millionen Jahren (JA richtig gelesen) haben sich unsere Salzlagerstätten in den Alpen des schönen Salzkammerguts gebildet. Und seit 7000 Jahren wird im Salzkammergut bereits Salz gewonnen. In Hallstatt findet man das älteste Bergwerk der Welt, aber auch Bad Ischl, Altaussee, Hallein und Hall in Tirol zählen zu den Salzschauplätzen Österreichs.

Die Marke BAD ISCHLER kenne ich seit Kindertagen und ist nicht umsonst Österreichs Salzmarke Nummer 1. Mit einem Natriumchlorid-Gehalt von über 99,6% zählt das Bad Ischler Speisesalz zu den reinsten und hochwertigsten Salzen.

Das „weiße Gold“ des Salzkammerguts darf also in keinem Vorratsschrank fehlen.

Neben dem BAD ISCHLER Pure Salz Sortiment, wie z.B. Tafelsalz jodiert und unjodiert findet man in meiner Lade auch einige BAD ISCHLER Gewürzsalze. Neben Tafelsalz, findet man bei mir Pasta Salz, Salat Salz, Brathendl Salz und natürlich das 7 Kräuter BIO Salz.

Mit zwei meiner Favoriten habe ich für euch ein köstliches, sommerliches Rezept gezaubert.

Davor würde mich noch interessieren welches BAD ISCHLER Salz in eurem Vorratsschrank auf keinen Fall fehlen darf?

Zitronenhuhn mit Kräuterkartoffeln
Zitronenhuhn mit Kräuterkartoffeln

4 Personen, 60 Minuten, einfach

Ofenfeste Form oder Bräter

Zitronenhuhn

  • 1,2 kg Hühnerteile (Schenkel, Brust, Flügel)
  • 2 Rosmarin Zweige
  • 2 BIO Zitronen
  • 2 EL BAD ISCHLER Brathendl Salz
  • 3 EL neutrales Öl, z.B. Sonnenblumen- oder Rapsöl
  • 200ml Wasser

Kräuterkartoffeln

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für das Zitronenhuhn, Öl mit BAD ISCHLER Brathendl Salz verrühren und die Hühnerteile großzügig damit bepinseln. Anschließend in einen Bräter legen, Wasser zugießen und für 30 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze braten.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln waschen, vierteln und in eine große Schüssel geben. BAD ISCHLER 7 Kräuter BIO Salz mit Öl verrühren und zu den Kartoffeln geben. Gut durchmischen und ziehen lassen.

Nach 30 Minuten den Bräter aus dem Backofen nehmen.

Hühnerteile auf einen tiefen Teller legen und die Kartoffeln im Bräter verteilen.

Zitronen halbieren und die Schale mit einem Messer mehrmals einstechen.  Zitronen und Rosmarinzweige zu den Kartoffeln geben und die Hühnerteile auf den Kartoffeln platzieren.

Den Backofen auf Heißluft umstellen und für weitere 25 – 30 Minuten bei 200 Grad braten.

Kurz vor dem Servieren die Zitronen direkt über die Hühnerteile träufeln. Mit Kräuterkartoffeln sowie Rosmarin Zweigen anrichten und genießen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s