Ribiselkuchen

So mal die Hände hoch – wer weiß nicht was Ribisel sind? :) Also man nennt sie auch Johannisbeeren. Rote kleine süß säuerliche Beeren die an Sträuchern wachsen. Perfekt als Naschobst für Groß und Klein, für Marmelade UND für Kuchen.

Früher haben wir Kinder bei Oma die Stauden leer gefuttert – da blieb für Kuchen nie viel übrig :). Jetzt da wir unseren eigenen Garten habe, kann ich gar nicht genug Ribiselstauden pflanzen. Warum?

Mein Mann ist ja bekanntlich ein Kuchenliebhaber und darf sich halt ab und an auch mal einen Kuchen wünschen.  Der Ribiselkuchen mit Eischnee steht dabei GANZ oben auf der Wunschliste. Damit ich ihm auch im Winter ab und ein eine kleine Sommerfreude bereiten kann, friere ich immer eine große Portion Ribisel ein.

Alle Ribisel die nicht im Kuchen oder im Tiefkühler landen, werden hier übrigens auch mit großem Appetit von den Minis vernascht.Ribiselkuchen mit EischneeRibiselkuchen

Auflaufform ca. 25 x 30 cm

Teig

  • 150g Ribisel
  • 300g Dinkelmehl
  • 180g Zucker
  • 100g geriebene Mandeln
  • 5 Eier
  • 150ml Milch
  • 150ml neutrales Öl (zb Rapslöl)
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 1/2 Pkg Backpulver
  • Abrieb einer halben Bio Zitrone

Topping

  • 200g Ribisel (aka Johannisbeeren)
  • 60g Staubzucker
  • 5 Eiweiß (aus den übrig gebliebenen Dottern backe ich übrigens liebend gern flaumige Striezel)

Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Mehl, Mandeln, Backpulver sowie Zitronenabrieb mischen und abwechselnd mit einem Gemisch aus Milch und Öl zur Eimasse geben und auf kleinster Stufe einrühren.

150g  abgerebbelte Ribisel zum Teig geben, vorsichtig unterheben und in eine, mit Backpapier ausgelegte, Back- oder Auflaufform geben. Für 30 Minuten bei 180 Grad Heißluft backen.

Zwischenzeitlich 5 Eiweiß halbsteif schlagen, den Staubzucker löffelweise zugeben und auf mittlerer Stufe weiterschlagen bis der Eischnee fest und glänzend ist. Die restlichen Ribisel abrebbeln und unterheben.

Den Kuchen nach 30 Minuten aus dem Ofen nehmen, die Hitze auf 130 Grad reduzieren. Den Eischnee auf dem Kuchen verteilen und für ca. 10-15 Minuten weiter backen. Wer eine knusprige Eischneehaube möchte, lässt den Kuchen bei halb geöffnetem Backrohr auskühlen.

Johannisbeerkuchen

2 Antworten auf “Ribiselkuchen”

  1. Hallo Simone!

    Wird bei diesem Rezept schon sparsam mit dem Zucker umgegangen oder könnte ich noch was weglassen (sodass Kleinkinder evtl auch mitnaschen können :) )

    Liebe Grüße, Anna ☀

    Liken

Schreibe eine Antwort zu chezsimonemarie Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s