Linsencurry mit Kürbis und Brokkoli

Kennt ihr dass, wenn man immer zu an ein Rezept bzw. ein Gericht denkt und es einfach nicht schafft es zu kochen. So ging es mir mit Linsencurry! So oft hab ich ein köstliches Bild oder Rezept gesehen und mir immer fest vorgenommen gaaaanz bald selber Linsencurry zu kochen. ENDLICH hab ich es geschafft und das Ergebnis kann sich, so wie ich finde, nicht nur sehen lassen, nein es ist zum reinlegen GUT geworden.

Tja und weil es uns allen so gut schmeckt steht es nun ganz bestimmt öfter auf dem Speiseplan. Ihr könnt das Linsen Curry übrigens auch super easy auf Vorrat kochen und einfrieren. So gibts auch an Tagen mit weniger Zeit zum Kochen ein köstliches und gesundes Essen für die ganze Familie.

Ich freu mich auf euer Feedback und wünsch euch guten Appetit!

PS: Dieses Curry ist NICHT scharf und schmeckt auch den Kleinsten :)!

4 Personen, 50 Minuten, einfach

  • 250g rote Linsen
  • 300g Brokkoli
  • 300g Kürbisfleisch
  • 2 gelbe Paprika
  • 200ml Gemüsebrühe
  • 400g Tomatenwürfel (Dose)
  • 400ml Kokosmilch (Dose)
  • 1 große rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehen
  • 1cm Ingwer
  • 1 EL Tomatenmark
  • 3 TL Currypulver
  • 1/2 TL Korianderpulver
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 2 TL Salz
  • 3 EL neutrales Öl
  • 1 Hand voll Cashew Nüsse

Linsen in kaltem Wasser einweichen.

Zwiebel sowie Knoblauch abziehen und klein hacken. Ingwer schälen und fein reiben. Kürbis ggf. schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Brokkoli und Paprika abspülen und ebenfalls in mundgerechte Stücke zerteilen oder schneiden.

Öl in einem Wok oder einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauch anschwitzen. Ingwer und Tomatenmark zugeben und kurz mit braten. Nun die Linsen abgießen zugeben und für einige Minuten rösten.

Kürbis und Gewürze, außer Salz, in die Pfanne geben und kräftig durchmischen. Mit Gemüsesuppe ablöschen und mit Tomatenwürfel sowie Kokosmilch aufgießen. Salz zugeben und auf kleiner Flamme für ca. 10-15 Minuten köcheln lassen. Anschließend die Brokkoli Rosen sowie den Paprika zugeben und weiter köcheln lassen bis das Gemüse gar ist. Bei Bedarf kann noch etwas Gemüsesuppe nachgegossen werden.

Vor dem Servieren mit Cashewnüssen bestreuen und wer mag kann auch noch frischen Koriander dazu reichen.

12 Antworten auf “Linsencurry mit Kürbis und Brokkoli”

Schreibe eine Antwort zu Eva Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s