Spekulatius Cheesecake mit Bratapfel Kompott

Ich lobe mich ja nicht gerne selber – ABER – dieser Cheesecake ist einfach SOOOOOOOOOOO GUT geworden. Ihr müsst ihn ausprobieren!

Herrlich cremig, getoppt mit fruchtigem Bratapfel Kompott auf einem Knusperboden aus Spekulatiuskeksen. In meinen Ohren klingt das wie Musik!

Versprochen die Zubereitung ist SEHR einfach und dieses Rezept gelingt absolut jedem. Außerdem ist der Cheesecake, so wie ich finde, eine gelungen Abwechslung zu Weihnachtskeksen und Co. ;). (Ertappt ich backe nicht gerne Kekse.)

Überrascht eure Liebsten an den Feiertagen mit einem Stück von diesem köstlichen Cheesecake und berichtet mir unbedingt wie er euch und den Gästen geschmeckt hat.

Spekulatius CheesecakeCheesecake

Springform 26-28cm, 30 Minuten Zubereitungszeit, 90 Minuten Backzeit, einfach

Spekulatius Boden:

  • 200g Spekulatius Kekse
  • 75g Butter
  • Prise Salz

Cheesecake Creme:

  • 800g Frischkäse Natur (nicht Fettreduziert)
  • 250g Sauerrahm
  • 200g Staubzucker
  • 3 Eier
  • 1 TL Zimt

Bratapfel Kompott:

  • 3 kleine süß säuerliche Äpfel
  • Saft einer Zitrone
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • Prise Zimt
  • 120ml Wasser

Den Boden der Springform mit Backpapier belegen.

Für den Spekulatiusboden die Kekse fein zerbröseln. Butter schmelzen und über die Keksbrösel gießen. Eine Prise Salz zugeben und kräftig durchmischen. Nun mit einem Löffelrücken auf dem Boden der Springform festdrücken. Die Form während der Zubereitung der Creme in den Tiefkühler stellen.

Backrohr auf 150 Grad Heißluft vorheizen.

Alle Zutaten der Creme in eine große Schüssel geben und glatt rühren.

Die Springform aus dem Tiefkühler nehmen, die Creme darauf verteilen und im Backrohr für 90 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Mit Vanillezucker, Zimt und Zitronensaft vermischen. In einen Topf geben, 120ml Wasser zugeben und auf kleiner Flamme köcheln lassen bis die Äpfel zerfallen. Je nach Apfelsorte kann es möglich sein dass das Wasser schneller aufgesogen wird, dann einfach Esslöffelweise Wasser zugeben bis ein Kompott entsteht. Bei uns dürfen noch ein paar Apfelstücke ganz sein, ihr könnt sie aber natürlich auch „verkochen“.

Den Cheesecake nach der Backzeit aus dem Backrohr nehmen, den Springformrand lösen und abkühlen lassen. Anschließend das Bratapfel Kompott mittig verteilen oder in einer hübschen Schale servieren.

 Weihnachts cheesecake

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s