Vegetarisches Fondue Gemüse im Backteig mit Kürbis Hummus und Rauna Dip

Sonntags mal wieder Gäste und keine Idee was ihr kochen sollt? Machen wir es uns doch einfach und lassen die Gäste selber kochen :). Versprochen sie werden ihren Spaß daran haben und auch nur essen was ihnen wirklich schmeckt. Der Aufwand ist wirklich überschaubar, die Auswahl dafür umso größer.

Das klingt ja fast zu schön um wahr zu sein? Nein, mit diesem wunderschönen Fondue Set von Mäser ist das überhaupt kein Problem. Die Tischdeko erledigt sich übrigens auch von selbst, da das hübsche Fondue ein richtiger Eyecatcher ist. Schlicht, elegant, modern …. aber seht selbst :).

Da man von hübsch natürlich nicht satt wird verrate ich euch auch noch unsere Lieblingsrezepte für ein vegetarisches Fondue. Ihr könnt es natürlich aber auch klassisch mit Suppe und Fleisch oder Fisch probieren. Euer Fantasie sind beim Fondue essen keine Grenzen gesetzt.

4-6 Personen, 30 Minuten Vorbereitungszeit, einfach

Dinkel Bier Backteig:

  • 4 Eier
  • 320g Dinkelmehl
  • 300ml Bier, ihr könnt das Bier auch durch Mineralwasser ersetzen
  • 110g Butter, zimmerwarm
  • Salz
  • Msp. Backpulver

Für den Backteig alle Zutaten glatt rühren und für mindestens 15 Minuten ruhen lassen.

Gemüse und Öl zum Ausbacken:

  • 2 Zucchini
  • 250g Champignons
  • 2 Karotten
  • 1 Karfiol/Blumenkohl
  • 1 Kohlrabi
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Liter hoch erhitzbares Öl, zb. Raps- oder Sonnenblumenöl

Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden und auf die Schälen aufteilen. Ja :) gebackene Zwiebel schmecken TOLL.

Kürbis Hummus

  • 200g Kürbisfleisch (zb Hokkaido)
  • 200g Kichererbsen
  • 3 EL Tahinpaste
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL gehackte Kürbiskerne
  • 2 EL Sesam- oder Olivenöl
  • Saft einer halben Zitrone
  • Salz

Kürbiswürfel im Backrohr bei 200 Grad für ca. 20 Minuten backen oder im Dampfgarer garen.

In der Zwischenzeit die Knoblauchzehe fein hacken und mit Kichererbsen, Tahinpaste, Sesamöl, Zitronensaft und Salz vermengen.

Den Kürbis aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen, zu den restlichen Zutaten geben und mit einem Mixstab fein pürieren. Sollte die Masse etwas zu „fest“ sein, noch 1 – 2 EL Öl zugeben und nochmals pürieren.

Zum Schluss die gehackten Kürbiskerne einrühren.

„Rauna“ Rote Rüben Dip

  • 200g vorgekochte Rote Rüben
  • 120g Frischkäse
  • 1 EL frischer Kren
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL neutrales Öl
  • Salz, Pfeffer

Die roten Rüben in Würfel schneiden, Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Mit den restlichen Zutaten vermengen und mit dem Mixstab fein pürieren.

Die Aufstriche können ohne Bedenken vorbereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Vor dem Servieren nochmals kräftig durch rühren.

Toppings/Gewürze:

  • Chilliflocken
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Kokoschips
  • Kürbiskerne
  • Sesam

Toppings sollten auf keinen Fall fehlen und können natürlich beliebig ergänzt/getauscht werden.

Nun das Öl im Fondue erhitzen, die Gäste an den Tisch bitten, nach Lust und Laune auswählen, schlemmen und genießen.

Werbung/ In Kooperation mit Mäser

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s