Kürbis Granola

Mehr Herbst geht nicht! In diesem knusprigen Granola steckt soviel Gutes, soviel Geschmack und es macht richtig Lust auf Herbst.

Anfangs war ich etwas skeptisch was Kürbis in Kombination mit Müsli betrifft. Also musste ich es unbedingt ausprobieren. Nach dem ich 2 Rezepte probiert und festgestellt hatte das mir das eine zu „langweilig“ und das andere viel zu überladen war, hab ich kurzerhand ein eigenes Rezept kreiert. Wie man das als Foodbloggerin halt so macht ;).

Ich bin SEHR gespannt auf eure Rückmeldungen zu meinem Rezept und auch wie ihr die Kombi Kürbis, Müsli & Frühstück findet!

45 Minuten, sehr einfach

  • 250g Kürbispüree (zb Hokkaido)
  • 200g Dinkelflocken feinblättrig
  • 200g Haferflocken feinblättrig
  • 50g geriebene Walnüsse
  • 70g Kürbiskerne gehackt
  • 1 TL Zimt
  • Prise Muskatnuss
  • großzügige Prise Salz
  • 6EL Kokosöl
  • 4EL Honig

Alle trockenen Zutaten, außer den Gewürzen, miteinander verrühren.

Für das Kürbispüree, den Kürbis in Stücke schneiden, im Dampfgarer oder kochendem Wasser (Achtung Wasser abgießen bevor der Kürbis püriert wird) und fein pürieren.

Backrohr auf 160 Grad Heißluft vorheizen.

Kürbispüree, Kokosöl sowie Honig in einem Topf erwärmen, NICHT zu stark erhitzen oder kochen. Zimt, Muskatnuss sowie Salz einrühren und über die trockenen Zutaten gießen. Alles kräftig durchmischen.

Das Granola auf ein, mit Backpapier belegtes, Backblech streichen und für 40 Minuten backen. Granola dabei alle 10 Minuten wenden.

Alles gut abkühlen lassen und anschließend in ein verschließbares Glas füllen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s