Spargelquiche mit Lachs

… eigentlich müsste sie jedoch Frühlingsgefühle Quiche heißen :). Ich habe ja zwei Lieblingsjahreszeiten – Frühling & Herbst.

Im Herbst liebe ich die Farben, die tolle Auswahl an Gemüse und Obst, hyggelige Eintöpfe und Ofengerichte, Decken, Tees usw.

Die Wintermonate sind dann immer irgendwie etwas lange – und dann kommt er endlich – DER Frühling mit all seinen frischen Farben und Blumen, ersten warmen Sonnenstrahlen, Spargel und Erdbeeren :).

Ihr seht es braucht nicht viel um mich glücklich zu machen :).

Wenn ich dann erstmal Frühlingsgefühle verspüre kann mich in der Küche nichts mehr aufhalten. Je bunter und frischer desto besser schmeckt es mir! Und in so einer knusprigen Quiche kann man einfach wunderbar ganz viele Lieblingzutaten vereinen.

Und nun genug Poesie rund um den Frühling. Legen wir LOS!

4 Portionen, 20 Minuten Zubereitungszeit, 45 Minuten Backzeit, einfach

Spring- oder Quicheform 24-26cm

  • 1 Packung palmölfreier Blätterteig
  • 250g BIO Lachsfilet TK
  • 6 Stangen grüner Spargel
  • 70g Erbsenschoten
  • 50g Erbsen
  • 50g Lauch
  • 4 Eier
  • 250g Sauerrahm
  • 70g fein geriebener Käse
  • 2 EL frisch gehackte Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

Den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen.

Spargel von den holzigen Enden befreien und in ca. 3-4cm Stücke schneiden. Lauch waschen und in feine Ringe schneiden. Den gefrorenen Lachs in 3-4cm große Würfel schneiden.

Eier, Sauerrahm, geriebenen Käse, Petersilie, Salz und Pfeffer verrühren.

Nun den Blätterteig ausrollen und die Quiche- oder Springform damit auskleiden. Den Eiguss in die Form gießen, Lachswürfel und Gemüse darauf verteilen.

Für ca. 40-45 Minuten goldbraun backen. ACHTUNG die Quiche nach dem Backen für einige Minuten ruhen lassen, danach lässt sie sich ohne Probleme in Stücke schneiden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s