Faschingswaffeln

Wo sind die Krapfen Fans? Also ich gehöre definitiv auch dazu. Allerdings nur dann wenn jemand oder der Bäcker sie für mich macht. ;)

Nach einigen Versuchen stell ich fest das meine a) bei weitem nicht so gut sind und b) ich keinen Spaß am Frittieren habe. Meine Krapfen werden immer zu dunkel, zu trocken oder einfach nicht so wie ich sie gerne mag.

Also hab ich mir eine schnelle, einfach und mindestens genauso leckere Alternative überlegt .

Tadaaaaa Faschingswaffeln:

Belgische Waffeln
Faschingswaffeln mit Marmelade

8-10 Waffeln, 30 Minuten, einfach

  • 170g Mehl
  • 2 Eier (M)
  • 50g geschmolzene, abgekühlte Butter
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Zucker
  • Prise Salz
  • Prise Zimt
  • 200ml Milch (alternativ könnt ihr auch zb Reismilch verwenden)
  • 50ml Sprudelwasser

Topping

  • 6 El Marillen Marmelade
  • Spritzer Zitronensaft
  • 1 Hand voll Mandelblättchen
  • Staubzucker zum Bestreuen

Alle Zutaten schaumig rühren. Je schaumiger die Masse umso fluffiger die Waffeln.

Die Waffeln im Waffeleisen ausbacken. Ca. 4 EL Teig pro Waffel.

In der Zwischenzeit die Marmelade mit einem Spritzer Zitronensaft erwärmen, ACHTUNG nicht kochen.

Die lauwarmen Waffeln mit Marmelade bestreichen und mit Mandelblättchen und etwas Staubzucker bestreuen.

Und das wars auch schon :)!

Waffeln mit Marmelade

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s