Dinkel Käsespätzle mit Spinat

Wer den Klassiker mag wird nie wieder die Finger von diesem Hipster lassen. Warum Hipster? Wer oder was ist ein Hipster? Darüber werdet ihr hier eingehend informiert :).

Was hat das nun mit meinen Dinkel Käsespätzle zu tun? Dinkel ist eine alte Getreideart die seit einige Jahren wieder voll im Trend liegt und dennoch nicht mainstream ist, also ein richtiger Hipster. Außerdem ist er natürlich lecker, vielseitig und gesund. Dinkel enthält außerdem sehr viele Ballaststoffe und ungesättigte Fettsäuren und im Vergleich zu Weizen höherwertiges Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe. Auch geschmacklich hebt er sich vom Weizen durch seine nussige Note ab.

Aus all diesen Gründen verwende ich sehr gerne für einige Rezepte und Gerichte Dinkelmehl. So auch für diese knusprig käsigen Spätzle.

Wer dennoch nicht überzeugt ist, schwingt am besten gleich mal den Kochlöffel und macht den Geschmackstest.

Spätzlesieb, 45 Minuten, 4 Portionen

  • 300g Dinkelmehl
  • 100ml Wasser
  • 3 Eier
  • 1 TL Salz
  • Prise Muskatnuss
  • 300g Spinat frisch oder TK
  • 200g gewürfelter Speck
  • 1 Zwiebel
  • 200g geriebener Bergkäse
  • 100ml Schlagsahne oder Milch

Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen.

Für den Spätzleteig Dinkelmehl, Wasser, 3 Eier, 1 Teelöffel Salz und eine Prise Muskatnuss verrühren.

Den Teig durch ein Spätzlesieb ins kochende Wasser streichen. Achtung nicht die gesamte Menge auf einmal. Die Spätzle mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen und mit kaltem Wasser abschrecken.

Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

Die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Spinat in Streifen schneiden, wenn ihr TK Spinat verwendet, auftauen lassen und gut ausdrücken. Nun Zwiebel, Speck und Spinat in eine ofenfeste Form geben. Die abgeschreckten Spätzle und die Schlagsahne zugeben, alles kräftig durchmischen. Mit geriebenem Käse bestreuen und für 15 Minuten überbacken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s