Vollkorn Kürbisschnitzel

Bei unserer Amelie ist gebackenes heiß begehrt und sie wünscht sich mindestens einmal pro Woche „Schnitzel“.
Da ich, wie ihr bestimmt schon wisst,  großen Wert auf Abwechslung und natürlich gesundes (schnelles :)) Essen lege, hab ich mir so einige Alternativen zum Klassiker überlegt. Und wisst ihr was? Amelie mag sie alle! Sogar Gemüse wird hier mit Genuss verspeist, besonders dann wenn es sich in einer knusprigen Vollkornpanade versteckt.
Tipp: Ihr könnt den Kürbis auch in Scheiben schneiden und je nach Größe der Stücke, mit kleinen Keksausstechern Figuren, Sterne und Co ausstechen – dann schmeckts bestimmt gleich doppelt gut.

4 Portionen, 45 Minuten

  • 1/2 Hokkaido Kürbis
  • 200g Landleben Vollkornbrösel
  • 100g Mehl
  • 1 Ei
  • Prise Muskatnuss
  • Prise Salz
  • Neutrales Öl, zb Sonnenblumen- oder Rapsöl

Mit einem Löffel die Kerne aus dem Kürbis entfernen, Schälen und in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden. Danach können die Scheiben nochmals halbiert oder geviertelt werden.
Nun ein Ei in eine Schüssel schlagen, Salz sowie Muskatnuss zugeben und versprudeln. Mehl und Vollkornbrösel ebenfalls in Schalen oder Suppenteller geben.
Die Kürbisscheiben erst in Mehl danach im Ei wenden und dann mit Vollkornbröseln panieren.
Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kürbisschnitzel darin goldbraun backen.

Werbung/ in Kooperation mit LandLeben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s