Zigeuner Lachs mit Couscous

„Freitags gibts Fisch“ – wer kennt das noch? In meiner Kindheit hab ich diesen Spruch sehr oft gehört. Wir Kinder haben unter Fisch allerdings „Fischstäbchen“ verstanden :). Und wisst ihr was – ich esse sie sogar heute noch hin und wieder – sehr gerne.

Aber woher kommt diese Aussage eigentlich?

Die Bedeutung hat religiöse Ursprünge. In der christlichen Tradition ist jeder Freitag ein Gedenktag an Karfreitag, den Todestag Jesu. Insbesondere bei den Katholiken wird in Erinnerung daran freitags gefastet. Im Christentum wird Fasten so definiert, dass man kein Fleisch essen solle. Dies beruht auf der damaligen Auffassung, dass nur das Fleisch warmblütiger Tiere als „Fleisch“ galt. Und so wurde der Freitag überall in den christlichen Regionen zum Fischtag. Diese Tradition ist im Laufe der Zeit erhalten geblieben und wird uns wahrscheinlich auch in der nächsten Zeit am Freitag begleiten.

Während sich unsere Großeltern sehr wohl noch an diese Wurzeln erinnern, erfährt der Begriff „Fisch Freitag“ heute – auch ohne religiösen Bezug – eine neue Beliebtheit. Wer freitags in ein Restaurant geht, entdeckt auf der Tageskarte meistens Fisch. Hier ist auch der Einfluss der mediterranen und französischen Kochkunst zu spüren. Seit einiger Zeit ist Fisch auch von Ernährungswissenschaftlern sehr hoch angesehen. Dadurch wird der Fisch Freitag auch in der modernen Zeit wieder zur Tradition. Quelle: Iglo

So jetzt wissen wir das auch :) Ihr dürft aber gerne auch an jedem anderen Tag Fisch essen – vor allem diesen leckeren hier:

  • 4 Lachsfilets TK
  • 2 Paprika Schoten
  • 8 Kirschtomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Saft einer halben Zitrone
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL Oregano
  • 3-4 Thymianzweige
  • Salz, Pfeffer
  • 150ml Gemüsebrühe
  • 1 große Tasse Couscous
  • 4 EL Naturjoghurt

Papirkapulver, Oregano, Thymian, etwas Salz und Pfeffer mit Olivenöl vermischen.Die Lachsfilets noch gefroren in eine ofenfeste Form legen und mit der Gewürzmischung marninieren.

Backrohr auf 200 Grad vorheizen.

Paprika sowie Tomaten in mundgerechte Stücke schneiden,  Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Alles in die Auflaufform zum Lachs geben, ins Backrohr stellen und für 20 Minuten zugedeckt garen.

In der Zwischenzeit den Couscous nach Packungsanleitung zubereiten.

Die Form nach 20 Minuten abdecken, den Zitronensaft auf dem Lachs verteilen, mit Gemüsebrühe ablöschen und für weitere 10-15 Minuten garen.

Lachs und Gemüse mit Couscous anrichten, je einen Esslöffel Joghurt auf den Fisch geben und servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s