Marillen Streuselkuchen

Ich bin ja ein echter Streuselkuchen Liebhaber – vor allem erinnert er mich auch an unser Lieblingscafé in Strasbourg.

Immer wenn wir durch die Stadt spaziert sind, haben wir uns einen Café au Lait und ein Stück Streuselkuchen gegönnt. Ach wie sehr ich diese Stadt ins Herz geschlossen habe.

Mit unseren zwei Kleinen können wir natürlich nicht mehr einfach ins Auto springen und „schnell“ mal für ein, zwei Tage hin düsen … also zaubere ich uns mal ein bisschen Erinnerung auf den heimischen Küchentisch.

Springform 24-26cm

Mürbteig

  • 300g Mehl glatt
  • 150g Zucker
  • 150g kalte Butter
  • 1 Ei
  • 1/2 Pkg Backpulver
  • Prise Salz

Füllung

  • 12 Marillen
  • 150g Creme fraiche
  • 150g Sauerrahm
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Ei
  • 70g geriebene Mandeln
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 100g Mandelblätter
  • 2 EL Honig

Mehl, Butter, Zucker und ein Ei zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. In Frischhaltefolie wickeln und bis zur weiteren Verarbeitung in den Kühlschrank geben.

Die Marillen waschen und vierteln.

Creme fraiche, Sauerrahm, geriebene Mandeln, Zucker das Mark einer Vanilleschote und ein Ei gut verrühren. Anschließend die Marillenviertel unterheben.

Backrohr auf 170 Grad Heißluft vorheizen.

Nun mit 2/3 des Teiges den Boden und den Rand der Springform auskleiden. Nun die Füllung gleichmäßig darauf verteilen.

Aus dem Rest des Teiges kleine Streusel – Kügelchen formen und gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Mandelblätter darüber streuen und mit Honig beträufeln.

Für ca. 50 Minuten backen.

Vor dem Servieren mit etwas Staubzucker bestreuen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s