Fritatten Suppe

Findet ihr nicht auch das man von manchen Sachen einfach nie genug essen kann? Bei mir sind das ganz einfach Dinge wie Erdbeeren, Lasagne, Reisgerichte oder eben Suppen. Ich könnte mich nahezu von Suppen ernähren und da darf ein Klassiker wie dieser auf gar keinen Fall fehlen.

Und nun ratet mal wer Suppen hier genauso gerne mag wie ich? Ja genau, Papa K. und Amelie sind Suppentiger wie ich.

Das erste mal selber Fritatten machen war – sagen wir mal so, ein Abenteuer *g*. Und raus gekommen sind eher Pancakes als knusprige dünne „Omletten“ wie meine Uroma sie nannte und geschnitten eher Bandnudeln als feine Streifen.

Für euch hab ich natürlich ihr Rezept aufgeschrieben – und glaubt mir es funktioniert einfach IMMER.

Fritatten lassen sich super einfrieren, allerdings solltet ihr sie auftauen – mindestens antauen lassen, bevor ihr sie in die heiße Suppe gebt, da sie sonst matschig werden.

  • 150g Mehl
  • 2 Eier
  • 250ml Milch
  • Prise Salz
  • Butter zum ausbacken

Eier aufschlagen und mit der Milch verrühren, Mehl und Salz zugeben und rasch zu einem glatten Teig verarbeiten.

Den Teig für 15 Minuten ruhen lassen.

Danach etwas Butter in eine Pfanne geben und den Teig portionsweise, sehr dünn ausbacken.

Die Palatschinken auskühlen lassen, in dünne Streifen schneiden und in heißer Suppe genießen!

3 Antworten auf “Fritatten Suppe”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s