Mama werden ist schon schwer – Mama sein manchmal noch mehr

Liebe Mamas, ich wünsch euch allen einen ganz großartigen Muttertag. Vielen Dank das ihr immer für uns Kinder da seid und ganz egal was passiert, wie alt wir sind, welche Sorgen oder Wünsche wir haben, wie viele km uns trennen an unserer Seite steht!

Wie ihr wisst habe ich das große Glück Mama von zwei ganz entzückenden kleinen Menschen zu sein. Unsere Amelie ist bereits 2 Jahre alt und Anfang des Jahres wurde unser kleiner Prinz Erik geboren.

Jeden Tag machen mich diese zwei Kleinen zum Glücklichsten Menschen. Immer wenn Amelie mir ein Lächeln schenkt oder Eriks blaue Augen mich anstrahlen, bleibt die Welt für einen Augenblick stehen. Dieses Glück ist kaum zu beschreiben und ich bin unendlich Dankbar dafür.

Doch es gibt auch andere Momente in denen wir Mamas einfach nur müde, geschafft oder ausgelaugt sind. Weil man wieder mal die halbe Nacht wach war, die Wäscheberge den Mount Everest überragen und 10 Minuten nachdem man alles gesaugt und gewischt hat Millionen von Bröseln, Knetmasse usw. durch die Wohnung purzeln.

Und manchmal stoße ich auch an meine Grenzen! Weiß nicht wie ich mit Amelies Trotzreaktionen umgehen soll, bin ratlos wenn Erik, gefüttert, gewickelt, gekuschelt wurde und trotzdem weint.

Ich sehne mich auch nach einem stundenlangen Friseurbesuch, einem Wellness Wochenende mit meinem Schatz, einem oder am besten gleich zwei Cocktails mit meinen Freundinnen, usw.

Natürlich frage ich mich „Klappt das nur bei mir nicht?“, „Sind alle anderen geduldiger oder wissen besser wie es geht?“, „Wann ist diese Phase endlich vorbei?“ :).

Aber soll ich euch was sagen? ALL DAS IST VÖLLIG NORMAL!

Wir Mamas (ja auch die Papas), leisten ganz unfassbares – ja manchmal sogar unmögliches. Ich meine wär hätte den vor dem „Eltern sein“ gedacht, das man mit 3 Stunden Schlaf den Tag überlebt? Das man auch mal 2 Tage nicht duschen oder Haare waschen kann und einander trotzdem liebt? Das jeder Urlaub plötzlich einer Abenteuerreise gleicht? Man den Spielplatz als Zweitwohnsitz angeben könnte?

Ich könnte wahrscheinlich ewig so weiter erzählen, aber ich denke ihr Mamas wisst genau was ich meine. :)

Wir sind im echten Leben alle wahre Superheldinnen! Und wenn es mal nicht so rund läuft – lasst euch nicht unterkriegen, bleibt genauso wie ihr seid, gönnt euch auch mal 10 Minuten Pause, lasst eure Stärken, Schwächen, Gefühle und Gedanken zu, denn all das macht euch zu einer ganz besonderen Mama für eure Kinder.

Und nun zum wichtigsten Punkt in meinem Beitrag!

Liebe Mama,

ich danke dir von ganzem Herzen für alles was du für mich tust, dafür dass du in der schwersten Zeit ganz dicht an meiner Seite warst, dass du immer für mich da bist, dir Zeit nimmst, mir zuhörst, mich aufmunterst, mich tröstest, mich in den Arm nimmst, mir auch einmal den Kopf zurecht rückst, ich sein darf wie ich bin, du die beste Oma für unsere zwei Kleinen bist und noch für so viele viel andere Dinge.

Jeden Tag bewundere ich dich dafür dass du 4 Kinder geboren und groß gezogen hast. Für die Energie und die Kraft die du all die Jahre hattest und uns immer noch gibst.

DU bist einfach wunderbar!

Und nun – genießt alle EUREN Tag liebe Mamas!

Alles Liebe,

Simone M.

In freundlicher Kooperation mit Träumeland, Blumen LanikFlora Fellner und Mamiladen Linz.

PR Samples

4 Antworten auf “Mama werden ist schon schwer – Mama sein manchmal noch mehr”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s